Geboren am 6. März 1799 in Mediasch, entstammt einer siebenbürgisch-sächsischen Familie,
gestorben am 7. August 1875 in Neuwaldegg.

Gymnasium in Mediasch, Theologiestudium in Göttingen
1828 für kurze Zeit Pfarrer in Trebesing, Kärnten, danach zunächst Vikar und Katechet der Evangelischen Pfarrgemeinde A.B. Wien.

Ab 1829 Pfarrer der Evangelischen Pfarrgemeinde A.B. Wien.
Ab 1834 in der Kirchenleitung der Evangelischen Kirche A.B. tätig, zunächst als Consistorial-Concepts-Beamter und ab 1836 als geistlicher Konsistorial-Rat. 1867 wurde er zum außerordentlichen Mitglied des Evangelischen Oberkirchenrates A.B. ernannt. 1861 zum Superintendent-Stellvertreter der inner- und niederösterreichischen Superintendenz ernannt.

Ab 1862 Superintendent der Inner- und Niederösterreichischen Superintendenz.

Auszeichnungen: königl. preußischer roter Adlerorden, 1874 Orden der eisernen Krone dritter Klasse und Erhebung in den Ritterstand.

 

Literatur:

  • Friedrich Preidel, Evangelische Kirchengemeinde zu Wien von 1781 – 1881. Wien 1881, S. 42.

 

Weblinks: