Geboren 1794 in Wels oder Gosau,
gestorben am 26. Jänner 1856.

1816 Pfarrer in Schladming und ab 1820 Pfarrer in Goisern sowie ab 1833 Senior.

Während der Erblindung von Superintendent Steller hat er dessen Amtsgeschäfte geführt und leistet auch später oft als dessen Vertreter übergemeindliche Aufgaben.

1848 wurde er mit Pfarrer Jakob Ernst Koch aus Wallern in den oberösterreichischen Landtag entsandt und 1849 zur Superintendentenkonferenz nach Wien.

1854 bis 1856 Superintendenten der Superintendenz A.B. Oberösterreich.

 

Literatur:
Leopold Temmel: Evangelisch in Oberösterreich. Werdegang und bestand der Evangelischen Kirche. Linz 1982. S.81