Geboren am 15. Juni 1838 in Wallern.

Ab 6. Februar 1871 Pfarrer in Gmunden. Senior des oberländer Seniorates (Wiederbestätigung 1897).
1908 bis 1920 Superintendent der Superintendenz A.B. Oberösterreich.

Beschäftigte sich intensiv mit der heimatlichen Kirchengeschichtsforschung in österreichischen und Deutschen Archiven. Er hinterließ umfangreiche Aufzeichnungen und eine beachtliche Bibliothek mit kostbaren Werken sowie Schriftgut aus der Reformations- und Gegenreformationszeit.

Auszeichnung: Ehrendoktorat der Wiener Theologischen Fakultät.

 

Literatur:

  • Leopold Temmel: Evangelisch in Oberösterreich. Werdegang und bestand der Evangelischen Kirche. Linz 1982. S. 85.