Geboren am 24. Jänner 1918 in Bern
Gestorben am 12. Juli 1996 in Oberdümbach/NÖ

Komponist

1941-1943 Kompositionsstudium bei Boris Blacher in Berlin und 1945 Kontrapunktstudium bei J.N. David in Salzburg.

1938-1943 Korrepetitor an der Berliner Staatsoper; Assistent bei den Bayreuther Festspielen; ab 1946 beratende und leitende Funktionen in der Wiener Konzerthausgesellschaft, bei den Salzburger Festspielen und den Wiener Festwochen. 1963-1972 o.Hochschulprofessor für Komposition an der Wiener Musikhochschule; 1964-1971 Dramaturg und Abendspielleiter der Wiener Staatsoper. 1986-1995 Präsident der Alban-Berg-Stiftung.

Internationale Anerkennung erwarb sich Einem mit der Uraufführung seiner Oper „Dantons Tod“ bei den Salzburger Festspielen.

Einem war ab 1966 in zweiter Ehe mit der Autorin Lotte Ingrisch verheiratet. Seine Musik bleibt innerhalb der Grenzen der Tonalität und hält sich im Allgemeinen an die Formen der vorromantischen Epoche. Er galt als einer von wenigen populären zeitgenössischen österreichischen Komponisten. Evang. H.B.

(Werner Horn)

Weblinks (Auswahl):