Geboren am 17. April 1809 in Hamburg.
Gestorben am 11. April 1866 in Wien.

Schauspielerin

Foto von Ludwig Angerer
Aus Bildarchiv Austria, ÖNB

Julie Rettich geborene Gley ergriff gegen den Willen ihrer Eltern (der Vater war Schauspieler, die Mutter Opernsängerin) den Schauspielberuf und debütierte 1825 am Dresdner Hoftheater. Schon 1828 gastierte sie am Hofburgtheater und war da auch von 1830 bis 1833 und ab 1835 als Nachfolgerin Sophie Schröders engagiert. Neben dieser und Charlotte Wolter gilt sie als die dritte große Burgschauspielerin des 19.Jahrhunderts. Sie war mit Erzherzogin Sophie befreundet, genoss großen Einfluss bei Hof und beeinflusste oft das Burgtheatergeschehen. In ihrem Salon verkehrten Bauernfeld, Grillparzer, Friedrich Halm, Hebbel, Laube und Adalbert Stifter. Mit der bekannten Literatin Betty Paoli verband sie eine Freundschaft. Betty Paoli schrieb in einem Nachruf auf die von ihr verehrte Julie Rettich: »Wenn aber schon eine zur vollkommenen Ausbildung gelangte Eigenschaft hinreicht, einem Menschen Geltung zu verschaffen, wie erst dann, wenn der Hort, von dem jeder Bruchteil ein köstliches Kleinod, sich in einem Wesen ganz und voll vorfindet?« In der Handschriftensammlung der Stadt Wien gibt es ein »Billettlein von Betty Paoli an die bezaubernde Burgtheatertragödin Julie Rettich« mit der Bitte um eine Zusammenkunft.

Gemeinsam mit Iduna Laube und Auguste Anschütz (Tochter von Heinrich Anschütz) war sie auch an der Gründung des Verein für Arbeitsschulen beteiligt.

Julie Rettich war evangelisch A.B. und seit 1833 mit dem Schauspieler Karl Rettich verheiratet.

Sie starb nach längerer Krankheit und wurde am Evangelischen Friedhof Matzleinsdorf bestattet.

Ihr Ölporträt für die Burgtheatergalerie schuf Franz Eybl.
Die Rettichgasse im 14. Wiener Gemeindebezirk wurde 1869 nach ihr benannt.

 

Siehe auch:

Das Burgtheater – Schauspielerinnen und Schauspieler
In: Monika Salzer/Peter Karner: Vom Christbaum zur Ringstraße. Evangelisches Wien. 2., verbesserte Auflage, Wien 2009, S. 174.

 

Weblinks (Auswahl):