Äußere Einöde ist ein Dorf in der Gemeinde Treffen am Ossiacher See im Bezirk Villach-Land in Kärnten.

Toleranzbethaus Einöde
Foto Museumsfahrt 2011

In Einöde entstand in den Jahren 1783 bis 1786 ein Toleranzbethaus. Es ist das älteste Bethaus Kärntens. Gottesdienstsaal, Schule und Lehrerwohnung waren unter ein Dach. Dahinter befindet sich der evangelische Friedhof. Von außen zeigt sich das Gebäude noch so wie in der Zeit seiner Erbauung.

Weil die Gemeinde nur 25 evangelische Familien bestand, konnte sie keine eigene Gemeinde gegründen. Zunächst sollte Einöde zur Evangelischen Pfarrgemeinde Arriach gehören, aber man konnte sich nicht auf die Versorgung durch den Pastor einigen. Mitte des 19. Jahrhunderts wurde Einöde der Evangelischen Pfarrgemeinde A.B. St. Ruprecht als Filiale zugeteilt.

 

Siehe auch:

 

Weblinks (Auswahl):

 

Literatur (Auswahl):

  • Evangelisches Österreich. Ein Gedenkstättenführer. Herausgegeben von Bischof Oskar Sakrausky. Wien (1981) S. 275
  • Alexander Hanisch-Wolfram: Auf den Spuren der Protestanten in Kärnten. Verlag Johannes Heyn, Klagenfurt 2010, S. 141-142 f.