Geboren 1834 in Treßdorf,
gestorben am 12. März 1895 in Klagenfurt

Wurde im November 1856 Personalvikar in Treßdorf und im März 1857 als Vikar nach Brünn versetzt. Ab 1858 Pfarrer in Treßdorf, 1885 als Pfarrer nach Klagenfurt berufen. 1866 und 1872 zum Senior des Sprengels diesseits der Drau und Gmündtal gewählt.

Von 1877 bis zu seinem Ableben im Jahr 1895 Superintendent der Superintendentur Niederösterreich, Steiermark, Kärnten Triest und Venedig bzw. der Wiener Superintendenz A.B.

 

Literatur:

  • Grundbuch